Angebote zu "Heidelberg" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Curare. Zeitschrift für Medizinethnologie / Jou...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt/Contents: *Ekkehard Schröder, Wolfgang Krahl & Hans-Jörg Assion: Migrationspsychologie und islamische Kultur in Europa heute (Editorial) *Wielant Machleidt: Erich Wulff als Ethnopsychiater. Hommage zu seinem 80. Geburtstag ***Beiträge zum Schwerpunkt **Reprintartikel *Kalervo Oberg: Cultural Shock: Adjustment to New Cultural Environments (Reprint 1960) *Tommaso Morone: Nostalgia (Reprint 1994) **Artikel *Inci User: Das Mutterbild in der türkischen Kultur *Richard Nagy: Was ist Unani? Europäische Perspektiven *Sofiane Boudhiba: "Baraka" im Milieu verarmter städtischer Bevölkerungsgruppen in Tunesien *Bernhard Leistle: Der Geruch des djinn - Phänomenologische Überlegungen zur kulturellen Bedeutungsdimension sinnlicher Erfahrung in Marokko **Zur Diskussion *Der Kontext Migration, Sozialmedizin, Public Health und Kultur in Stichworten. Ein Arbeitspapier in Entwicklung *Tagungsberichte zum Schwerpunkt des Heftes *Henrike Hampe: Tagungsbericht Migration und Museum: 16. Tagung der Arbeitsgruppe Sachkulturforschung und Museum in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde 2004 *Eckhard Koch & Norbert Hartkamp: Deutsch-Türkische Perspektiven - 10 Jahre Deutsch-Türkische Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und psychosoziale Gesundheit e.V. (DTGPP), Marburg 12. März 2005 *Martine Verwey: Transkulturelle Psychotherapie mit Familien: Masterclass mit Marie-Rose Moro in Rotterdam 2005 *Katarina Greifeld: Tagungsbericht zum 4. Treffen des Europäischen Netzwerks "Medical Anthropology at Home" in Seili, Finnland, 16.-18. März 2006 *Ildiko Beller-Hann & Hanne Schöning: The Social Dimensions of Understanding Illness and Healing: Islamic Societies from Africa to Central Asia. Report of a Workshop at the Orientwissenschaftliches Zentrum, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale. Germany, 31th March - 1th April 2006 **Berichte/Mitteilungen/Buchbesprechungen/Dokumentationen **Tagungsreportage *Assia Harwazinski: Vom Umgang des Menschen mit dem Menschen. Tagung "Medizin und Gewissen: Im Streit zwishen Markt und Solidarität" in Nürnberg (20.-22. OKtober 2006) Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e.V. - MAGEM 28/2006 *Ekkehard Schröder: Das Internationale Kolloquium "Wahrsagung und Vorhersage von Erkrankungen" in Ascona im März 2005 *Danuta Penkala-Gawecka: Asian Medicines: The Meaning of Tradition and the Challenges of Globalisation. Poznun, Poland 10th May 2006 *Philipp Martius: Beitr&aumL,ge zur Tagung "Glück" vom 12.-14. Mai 2006 im Schloss Höhenried *19. Fachkonferenz Ethnomedizin in Heidelberg 2006. Ethnologie und Medizin im Dialog: Lebenswelten, Geschichte und die Konstruktion von Anthropologien *Neuer Vorstand der AGEM 2006 **Geburtstage im Jahr 2006 *Angelina Pollak-Eltz: Neopentecostale Kirchen in Lateinamerika. Die IURD in Venezuela. Bericht ***Dokumentationen *Fragen der transkulturell-vergleichenden Psychiatrie in Europa. Dokumente zum 1. Symposion in Deutschland (Kiel vom 5.-8. April 1976) des Weltverbandes für Psychiatrie, Sektion f&uumL,r transkulturelle Psychiatrie *George Devereux: Summary - Culture and Symptomatology, Kiel 1976 (Reprint 1977) **Buchbesprechungen / Book Reviews *Allgemeine Literatur *Zeitschriftenbesprechungen / Review of Journals *Dokumentation zur Zeitschrift Kölner Beiträge zur Ethnopsychologie & Transakulturellen Psychologie 1995-2005) **Resumes des articles curare 29(2006)2+3 **Autorinnen und Autoren des Heftes

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Gefühle im Griff!
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mit diesem Buch erstellen Sie Ihr ganz persönliches Emotionsregulationsprofil und finden heraus, wie Sie typischerweise mit Ihren Gefühlen umgehen und wie Sie das verbessern können. Gespickt ist der Text mit anschaulichen Beispielen, Selbsttests mit Auswertungen sowie mit einem 8-Wochen-Programm zum Einüben hilfreicher Strategien. Der Umgang mit Gefühlen ist zu grossen Teilen erlernt. Die gute Botschaft: Was erlernt ist, kann auch modifiziert, verbessert oder gar vollkommen neu erlernt werden. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Buch. Inzwischen ist erwiesen: Wer seine Emotionen wahrnehmen und regulieren kann, steigert Zufriedenheit, Glück und Gesundheit. Auch psychische Störungen wie Burn-out, Depression und Ängste lassen sich abmildern oder gar vermeiden. Treten Sie Ihre eigene Reise zum „Gefühlsexperten“ an. Der Inhalt Teil I: Emotionen verstehen – Teil II: Gefühlsregulation trainieren: ein 8-Wochen-Programm. Der Autor Prof. Dr. Sven Barnow ist Leiter des Lehrstuhls Klinische Psychologie/Psychotherapie und der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. Er ist zudem Verhaltenstherapeut und Supervisor. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt ist die Bedeutung der Emotionsregulation für psychische Gesundheit und Störung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) zur En...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) ist ein Mentaltrainingsansatz, der an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Knörzer im Rahmen eines Forschungsprojekts seit 2005 entwickelt wird. Er zielt darauf, Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und mental stark zu machen, sodass sie in herausfordernden Situationen wie z.B. Wettkämpfen, Prüfungen, Auftritten oder schwierigen Lebenssituationen ihre optimale Leistungsfähigkeit abrufen können. Das HKT kommt aktuell in Schulen (z.B. im innovativen Unterrichtsfach 'Glück'), Hochschulen, Reha-Kliniken, im Hochleistungssport und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung zum Einsatz. Die vorliegende Arbeit beschreibt das Heidelberger Kompetenztraining hinsichtlich Entwicklung, Einsatzfelder, Zielsetzungen, Aufbau und Durchführung ausführlich und fundiert es theoretisch auf der Basis der neurowissenschaftlich orientierten Konsistenztheorie nach Klaus Grawe. Dabei wir das HKT als ein ressourcenorientierter, psychoeducativer Ansatz herausgestellt, der über die Befriedigung zentraler psychischer Grundbedürfnisse (nach Beziehung, Kontrolle, Selbstwert und Lust)zur Förderung von Wohlbefinden, psychischer Gesundheit und Leistungsfähigkeit beiträgt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) zur En...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) ist ein Mentaltrainingsansatz, der an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Knörzer im Rahmen eines Forschungsprojekts seit 2005 entwickelt wird. Er zielt darauf, Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und mental stark zu machen, sodass sie in herausfordernden Situationen wie z.B. Wettkämpfen, Prüfungen, Auftritten oder schwierigen Lebenssituationen ihre optimale Leistungsfähigkeit abrufen können. Das HKT kommt aktuell in Schulen (z.B. im innovativen Unterrichtsfach 'Glück'), Hochschulen, Reha-Kliniken, im Hochleistungssport und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung zum Einsatz. Die vorliegende Arbeit beschreibt das Heidelberger Kompetenztraining hinsichtlich Entwicklung, Einsatzfelder, Zielsetzungen, Aufbau und Durchführung ausführlich und fundiert es theoretisch auf der Basis der neurowissenschaftlich orientierten Konsistenztheorie nach Klaus Grawe. Dabei wir das HKT als ein ressourcenorientierter, psychoeducativer Ansatz herausgestellt, der über die Befriedigung zentraler psychischer Grundbedürfnisse (nach Beziehung, Kontrolle, Selbstwert und Lust)zur Förderung von Wohlbefinden, psychischer Gesundheit und Leistungsfähigkeit beiträgt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Gefühle im Griff!
20,55 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit diesem Buch erstellen Sie Ihr ganz persönliches Emotionsregulationsprofil und finden heraus, wie Sie typischerweise mit Ihren Gefühlen umgehen und wie Sie das verbessern können. Gespickt ist der Text mit anschaulichen Beispielen, Selbsttests mit Auswertungen sowie mit einem 8-Wochen-Programm zum Einüben hilfreicher Strategien. Der Umgang mit Gefühlen ist zu großen Teilen erlernt. Die gute Botschaft: Was erlernt ist, kann auch modifiziert, verbessert oder gar vollkommen neu erlernt werden. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Buch. Inzwischen ist erwiesen: Wer seine Emotionen wahrnehmen und regulieren kann, steigert Zufriedenheit, Glück und Gesundheit. Auch psychische Störungen wie Burn-out, Depression und Ängste lassen sich abmildern oder gar vermeiden. Treten Sie Ihre eigene Reise zum „Gefühlsexperten“ an. Der Inhalt Teil I: Emotionen verstehen – Teil II: Gefühlsregulation trainieren: ein 8-Wochen-Programm. Der Autor Prof. Dr. Sven Barnow ist Leiter des Lehrstuhls Klinische Psychologie/Psychotherapie und der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. Er ist zudem Verhaltenstherapeut und Supervisor. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt ist die Bedeutung der Emotionsregulation für psychische Gesundheit und Störung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) zur En...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) ist ein Mentaltrainingsansatz, der an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Knörzer im Rahmen eines Forschungsprojekts seit 2005 entwickelt wird. Er zielt darauf, Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und mental stark zu machen, sodass sie in herausfordernden Situationen wie z.B. Wettkämpfen, Prüfungen, Auftritten oder schwierigen Lebenssituationen ihre optimale Leistungsfähigkeit abrufen können. Das HKT kommt aktuell in Schulen (z.B. im innovativen Unterrichtsfach 'Glück'), Hochschulen, Reha-Kliniken, im Hochleistungssport und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung zum Einsatz. Die vorliegende Arbeit beschreibt das Heidelberger Kompetenztraining hinsichtlich Entwicklung, Einsatzfelder, Zielsetzungen, Aufbau und Durchführung ausführlich und fundiert es theoretisch auf der Basis der neurowissenschaftlich orientierten Konsistenztheorie nach Klaus Grawe. Dabei wir das HKT als ein ressourcenorientierter, psychoeducativer Ansatz herausgestellt, der über die Befriedigung zentraler psychischer Grundbedürfnisse (nach Beziehung, Kontrolle, Selbstwert und Lust)zur Förderung von Wohlbefinden, psychischer Gesundheit und Leistungsfähigkeit beiträgt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Gefühle im Griff!
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mit diesem Buch erstellen Sie Ihr ganz persönliches Emotionsregulationsprofil und finden heraus, wie Sie typischerweise mit Ihren Gefühlen umgehen und wie Sie das verbessern können. Gespickt ist der Text mit anschaulichen Beispielen, Selbsttests mit Auswertungen sowie mit einem 8-Wochen-Programm zum Einüben hilfreicher Strategien. Der Umgang mit Gefühlen ist zu grossen Teilen erlernt. Die gute Botschaft: Was erlernt ist, kann auch modifiziert, verbessert oder gar vollkommen neu erlernt werden. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Buch. Inzwischen ist erwiesen: Wer seine Emotionen wahrnehmen und regulieren kann, steigert Zufriedenheit, Glück und Gesundheit. Auch psychische Störungen wie Burn-out, Depression und Ängste lassen sich abmildern oder gar vermeiden. Treten Sie Ihre eigene Reise zum „Gefühlsexperten“ an. Der Inhalt Teil I: Emotionen verstehen – Teil II: Gefühlsregulation trainieren: ein 8-Wochen-Programm. Der Autor Prof. Dr. Sven Barnow ist Leiter des Lehrstuhls Klinische Psychologie/Psychotherapie und der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. Er ist zudem Verhaltenstherapeut und Supervisor. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt ist die Bedeutung der Emotionsregulation für psychische Gesundheit und Störung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) zur En...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) ist ein Mentaltrainingsansatz, der an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Knörzer im Rahmen eines Forschungsprojekts seit 2005 entwickelt wird. Er zielt darauf, Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und mental stark zu machen, sodass sie in herausfordernden Situationen wie z.B. Wettkämpfen, Prüfungen, Auftritten oder schwierigen Lebenssituationen ihre optimale Leistungsfähigkeit abrufen können. Das HKT kommt aktuell in Schulen (z.B. im innovativen Unterrichtsfach 'Glück'), Hochschulen, Reha-Kliniken, im Hochleistungssport und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung zum Einsatz. Die vorliegende Arbeit beschreibt das Heidelberger Kompetenztraining hinsichtlich Entwicklung, Einsatzfelder, Zielsetzungen, Aufbau und Durchführung ausführlich und fundiert es theoretisch auf der Basis der neurowissenschaftlich orientierten Konsistenztheorie nach Klaus Grawe. Dabei wir das HKT als ein ressourcenorientierter, psychoeducativer Ansatz herausgestellt, der über die Befriedigung zentraler psychischer Grundbedürfnisse (nach Beziehung, Kontrolle, Selbstwert und Lust)zur Förderung von Wohlbefinden, psychischer Gesundheit und Leistungsfähigkeit beiträgt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot